Lehrgänge in der Selbstbehandlung mit dem Faszienholz

• Der nächste Gruppen-Lehrgang in der Selbstbehandlung mit dem Faszienholz findet voraussichtlich im August 2020 statt. Kosten: 60,00 €.
Teilnahme nur mit vorheriger Email-Anmeldung an:
hallo@keine-Schmerzen-mehr.net

Abonnieren Sie meinen Newsletter, dann werden Sie über die aktuellen Termine automatisch informiert!

Gruppen-Lehrgänge

Dauer des Lehrgangs: 3 Stunden
Der nächste Gruppen-Lehrgang wird vermutlich im August stattfinden. Den genauen Termin finden Sie in Bälde hier.
Kosten: 60,00 €
Anmeldung bitte per Email an: hallo@keine-Schmerzen-mehr.net
Um die erlernte Technik bei sich anzuwenden, benötigen Sie mein Faszienholz, welches Sie vor Ort oder hier im Shop kaufen können.

Lernen Sie eine neue Heilmethode kennen, mittels derer Sie sich wahrscheinlich noch viele Besuche beim Orthopäden, Osteopathen oder Physiotherapeuten sparen können. Wenn man weiß wie, ist man sich selbst der beste Therapeut.

In diesem praxis-orientierten Lehrgang lernen Sie, wie Sie Schmerzen im Stütz- und Bewegungsapparat selbst behandeln und innerhalb kurzer Zeit wieder auflösen können. Dabei ist es ganz egal, ob Ihre Schmerzen akut, chronisch oder postoperativ sind, oder ob es sich um Rücken-, Nacken-, Schulter-, Hüft-, Hand- oder Fußschmerzen handelt. Die Ursache der meisten Schmerzen lässt sich im Spannungsnetzwerk des Bindegewebes finden und behandeln.

Der Veranstaltungsraum befindet sich in der Goebenstr. 15, 2. Hinterhof, in 65195 Wiesbaden.
Parkmöglichkeiten gibt es auf dem Elsässer Platz, nur ca. 4 Gehminuten entfernt.

Gruppen-Lehrgänge in Ihrem Ort

Ab einer Gruppe von 4 Personen, komme ich auch gerne zu Ihnen nach Hause. Egal, ob Sie in Hamburg, Berlin oder München wohnen,  oder in Frankreich, Italien oder Spanien.

Dauer des Lehrgangs: 4 Stunden
Termine nach Vereinbarung
Kosten pro Teilnehmer 70,00 € + Fahrtkosten 40 Cent pro gefahrenen Kilometer von Wiesbaden.

Jeder, der im Besitz meines Faszienholzes ist, kann seine Schmerzen selbst heilen! Man muss nur einmal die richtige Technik gezeigt bekommen und wissen, an welcher Stelle man die jeweiligen Schmerzen behandelt.